BETRIEBSLEHREN

Die Wahl, fast nur frisch gepflückte, wilde Naturpflanzen, zu verwenden, erlaubt die Präparation eines handwerklichen, nicht industriellen, Produktes, das nur die Qualität berücksichtigen kann.
Die frisch gepflückten Pflanzen werden unmittelbar nach einem vorgestellten jährlichen, drei monatlichen oder monatlichen Plan in DI LEOS HEILPFLANZENHANDLUNG behandelt, so dass die Herstellung auf dem laufenden gehalten werden kann.
Die Herstellung der spagirischen Urtinktur dau-ert sehr lange und muss den Naturverläufen ü-bereinstimmend nach präzisen Regeln hergestellt werden.
Die Pflanze muss am Ursprungsort gewachsen sein genau am Platz, wo sie nur wachsen hätte können. In diesem Fall besitzt sie die höchste Energie und therapeutische Wirksamkeit. Die wil-den Pflanzen sind die Aktivsten, aber auch dieje-nigen, die man am schwierigsten finden kann, denn man muss sie an gewissen Tagen, Tages- und Jahreszeiten pflücken.
Die Pflanze wird erst behandelt, wenn sie noch frisch ist, und man unterzieht sie drei Verfahren: erstens entnimmt man das ätherische Öl im Dampfüberfluss, bevor man es wiederdestilliert und reinigt; dann wird die Pflanze geäschert und die Asche ausgelaugt, um die löslichen Salze zu entnehmen; drittens wird die Pflanze 40 Tage lang im Dunklen gegärt, und der entnommene Alkohol muss destilliert und mineralisiert werden, indem man ihn auf die durch Kalzinierung Kalzinierung der Überbleibsel beschaffenen Asche umlaufen lässt. Die drei erfolgenden Substanzen müssen dem Wechsel der Tage und der Nächte übereinstimmend wiedereinigt und in Pelikan erhöht werden: Man wärmt sie also während des Tages und lässt sie in Ruhe in der Nacht.
Die Ringelblume, Venusnabel und Aloepräparate, der Vitasì, der Bimbosprint und der Superenergetico der HEILPFLANZENHANDLUNG werden nicht pasteurisiert, sondern sie werden in einer höchst technologischen Kühlzelle konserviert: so bleiben die aktiven Prinzipien der Pflanze unverändert.
Um die beste Haltbarkeit zu gewährleisten, verfügt die Kühlzelle über elektronisches System, das die Temperatur und die Dumpfheit kontrolliert, als auch ein automatisches System zum täglichen Luftwechsel innerhalb der Zelle.

BETRIEBSLEHREN

imagesDie "durch die Seele heilenden Blüten" E. Bachs werden von Maurizio Di Leo persönlich nach der originellen Methode erforscht und hergestellt.
Man verwendet nur „Blüten“ aus wilden Pflanzen, die von unverschmutzten Gebieten des Apennins, der Alpen und verschiedener Hügel herkommen, und zwar weit von jeder Umweltverschmutzung als Betrieben, Städten, elektromagnetischen Ausgangspunkten, Strassen oder Ackerländern.
Zwanzig Extrakte werden durch Sonnenaufguss, achtzehn durch Sieden präpariert.
In beiden Fällen entspringt das Wasser von solchen Quellen, die nicht weiter als 30 km entfernt vom Blumenpflückplatz liegen.
Die Verpackungen, so wie die graduierten Zylinder, sind zur Vermeidung der energetischen Verschmutzung personalisiert.
Um die Qualität der Extrakte noch besser sicherzustellen, lässt man sie von der Universität Turins examinieren.

Verschiedene

Zeugnisse von Ärzten und Therapeuten, die diese Blüten für sich selbst oder mit ihren Patienten verwendet haben, haben die bessere Wirksamkeit der Extrakte bewiesen.

GALLERY 
images

 

images

 

images

 

images

 

images